Holzschutzgutachten an der Wadebergschanze in Oberhof

Wadebergschanze in Oberhof
Wadebergschanze in Oberhof

Allgemeine Informationen zum Objekt

Die Schanzanlage am Wadeberg befindet sich am Ortsrand von Oberhof .

Die Jugendschanze wurde von 1951 bis 1952 neben der alten Thüringenschanze erbaut und war 1954 die erste Mattenschanze der Welt.

Der Konstruktionspunkt ( K-Punkt ) liegt bei 66 Metern und die Schanzengröße ( Hillsize ) bei 69 Metern. Damit zählt die Schanze nach der Grösse zu den mittleren Schanzen.

Neben dem oberen Bereich des Aufsprunghanges befindet sich für die Zuschauer eine Stahlrohrtribühne, die am Hang angepasst ist und über mehrere Ebenen reicht.

Die Schanze hat einen 13 Meter hohen Anlaufturm aus Holz, die Höhe des Schanzentisches beträgt 1,8 Meter.

1956, 1988 und 1994 erfolgten Umbauarbeiten an der Wadebergschanze.

Infomationsquelle: www.skisprungschanzen.de

Unsere Leistungen

Für das Objekt Wadebergschanze wurde durch das Ingenieurbüro Schilder ein umfangreiches Holzschutzgutachten und Schadenskartierungen erstellt.